THE PROJECTS

THE PROJECTS

Das zweite große Projekt von Marie e.V. in Kenia wurde erfolgreich abgeschlossen: Marie e.V. hat in Kooperation mit seinen Spendenpartnern in Deutschland und Kenia zum Neubau eines Kirchendachs beitragen. Die Dachstuhlkonstruktion aus Holz wurde durch eine stabile Konstruktion aus Metallträgern ersetzt.

Desweiteren wurde der Fußboden erneuert und ein Altar gebaut.

Bilder dazu und Informationen über das erste Projekt finden Sie untenstehend.

Marie e.V. bedankt sich bei allen Freunden, Förderern und Kooperationspartnern.

Marie e.V. ist stolz verkünden zu können, das erste Projekt erfolgreich abgeschlossen zu haben: In Kooperation mit der Schmitz-Stiftung und dem lokalen Partner Bidi Marie in Kissumu – ca. 70 km entfernt von Simenya (Nahe dem Viktoriasee in Kenia) – wurde der Bau von 12 Toiletten finanziert: 6 Anlagen für Frauen und 6 für Männer. Bei den Toiletten handelt es sich um spezielle Trockentrenntoiletten. Bilder des Projektfortschritts finden Sie weiter unten.

Dabei hat die Schmitz-Stiftung 75% (18.408,16 Euro) des Projekts finanziert. 25% (6.691,84 Euro) der Kosten werden von Marie e.V., unserem lokalen Partner Bidi Marie in Simenya und Freunden getragen. So sind insgesamt 25.100 Euro in das Projekt investiert worden.

 

Nach der Fertigstellung der Toiletten ist im Oktober bei einem Sturm  das Dach der sanitären Anlagen und einiger Bereiche der Schule weggeflogen. Die Schäden konnten jedoch mittlerweile behoben werden. So zeigt das obenstehende Foto die sanitären Anlagen nach der Reparatur und das unten stehende den Zustand nach dem Sturm.

Die Sanitäranlagen vor dem Sturm:

​​

Im März 2019 erreichte uns ein Bericht der Schule in Simenya. Die Verantwortlichen danken für die Hilfe und berichten von der erfolgreichen Bepflanzung ihres Feldes mit Hilfe der Abfallprodukte der errichteten Trockentrenntoiletten.

Auf diese Weise konnte volständig auf chemischen Dünger verzichtet werden und die Ernteergebnise waren die besten bisher erzielten. So konnte die Schule auf lediglich ca 2000 Quadratmetern Land 12 Säcke Mais und 4 Säcke Bohnen erwirtschaften.

Mit Hilfe dieser Ernte war es der Schule möglich ein Programm zu starten, das Waisen ein Schulmittagessen zur Verfügung stellt.


 

Auf den beiden vorangehenden Fotos ist das Maisfeld der Schule in Simenya und die eingefahrene Ernte abgebildet.

Die Kinder fühlen sich in der Schulumgebung wohl. Das untenstehende Foto zeigt die Schulkinder neben dem Feld.

Das oben abgebildete Foto zeigt die gebauten Toiletten hinter dem Mai

Wir bedanken uns bei der Schmitz-Stiftung, allen Mitgliedern des Marie e.V., unseren Partnern und allen Freunden des Marie e.V, die uns unterstützt haben.

Trotzdem ist die Schule weiterhin auf Hilfe angewiesen, da sie eine Bibliothek und Labore für den naturwissennschaftlichen Unterricht benötigt. Die Kosten dafür belaufen sich auf circa 25.000 Euro.

Das Foto zeigt den Zustand eines der alten Klassenzimmer.

Wir freuen uns auf weitere Spenden. Auch für kleine Spenden sind wir dankbar. Details zum Spendenkonto finden Sie unter dem Menüpunkt "Donate".

Im Folgenden können Sie einen Eindruck vom Ablauf des erfolgreich abgeschlossenen Toilettenbauprojekts gewinnen.

30%

A

7%

D

Weitere Infos in Arbeit

© 2023 by The Voice Project. Proudly created with Wix.com

  • Facebook App Icon
  • Twitter App Icon
  • YouTube App Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now